metasonix, 2006
Lukas Beno
Lukas Beno

Lukas Beno wurde 1980 in London geboren. Seit März 2004 ist er 1. Solotrompeter im Gewandhausorchester Leipzig.

Im Alter von 11 Jahren entdeckte er im heimischen Mönchengladbach seine Leidenschaft für die Trompete. Ab 1994 erhielt er Trompetenunterricht bei Bernd Fritz in Bonn. Nach dem Abitur absolvierte er den Studiengang „Diplom künstlerische Ausbildung“ in der Klasse von Prof. Günther Beetz an der Musikhochschule Mannheim.

In den Jahren 1995 bis 1998 gewann er mehrfach den 1. Preis im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, 1998 außerdem den 2. Preis im internationalen Rundfunkwettbewerb „Concertino Praga“, 2007 war er Preisträger des Internationalen Aeolus Bläserwettbewerbs.

Während seiner Studienzeit war er Mitglied des Bundesjugendorchesters (1997-2000) und der Jungen Deutschen Philharmonie (2002-2004). Er ist Gründungsmitglied der Jungen Deutschen Blechbläsersolisten (2001). In der Saison 2003/04 hatte er einen Zeitvertrag beim Gewandhausorchester (2./3. Trompete) und war ständige Aushilfe im NDR-Sinfonieorchester Hamburg (1. Solotrompete).

Neben seiner hochrangigen Position im Gewandhausorchester ist Lukas Beno noch bis Juli 2008 in Mannheim bei Prof. Günther Beetz im Studiengang „Solistische Ausbildung“ als Student eingeschrieben. Seit September 2005 unterrichtet er außerdem als Lehrbeauftragter im Fachbereich Trompete/Orchesterakademie an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ Leipzig. Er gab Trompetenmeisterkurse in Caracas (2005 und 2006) und an der Jacobs School of Music der Indiana University (2008).

Europaweit tritt Lukas Beno mit dem Blechbläserquintett „Leipzig Chamber Brass“ auf. Orchester wie die Staatskapellen Berlin und Dresden, die Münchner Philharmoniker und das Radio-Sinfonieorchester des SWR Stuttgart verpflichten ihn gerne zur Aushilfe am Pult der 1. Solotrompete.

Als Solist spielte er bereits mit dem Gewandhausorchester Leipzig, den Düsseldorfer Symphonikern, dem Dortmunder Kammerorchester, der Niederrheinischen Kammerphilharmonie und – zusammen mit Bernd Glemser – mit der Camerata Bern. 2007 gab er mit Haydns Trompetenkonzert sein solistisches USA-Debüt beim Spartanburg Philharmonic Orchestra.